Samstag, 18. Oktober 2014

Oldies but Goldies

oder Back to the Roots, so könnte der Titel meines heutigen Post heißen. Warum? Tja, weil ich nach langer Zeit wieder einmal eine Buchkarte zur Hochzeit gemacht habe. Und das kam so:

Als meine Nichte vor 5 Jahren geheiratet hat, habe ich für die beiden eine Buchkarte gestaltet. Diese Kartenform war damals total "in", und hat auch für viele bewundernde Blicke gesorgt.
Vor ein paar Wochen hatte sie Besuch von ihrem Schwiegervater, und irgendwie kam die Rede auf ihre Hochzeit. Meine Nichte holte diese Hochzeitskarte (in rosa) aus dem Schrank -  und das freut mich jetzt total, dass sie die Karte noch immer hat -  und zeigte sie ihrem Schwiegervater. Er war so begeistert, dass er gleich eine Hochzeitskarte in Auftrag gab.

Tja, eigentlich hätte ich ja eher eine andere Karte gemacht, aber nein, es sollte genau so eine Buchkarte werden. Nun gut, was tut man nicht alles für die Verwandtschaft.
Einige kleine Änderungen musste ich dann doch durchführen, weil ich den damals verwendeten 3D-Bogen nicht mehr hatte, stattdessen habe ich Papierröschen von Wild Orchid Crafts verwendet.



 

Ich war noch nicht einmal mit der ersten Karte fertig, da bekam ich einen Anruf, ob ich nicht noch eine zweite Karte machen könnte. Dieses Mal in zartem lila mit weiß. Und sie sollte auch genauso aussehen, wie die erste Karte. Nichts leichter als das ;-)


Der Schwiegervater meine Nichte war hellauf begeistert von den Karten, ich hoffe, die beiden Brautpaare waren bzw. sind es auch.


Bis bald,